Bevor Sie bestellen

Was Sie vor dem Bestellen beachten sollten

Allgemeingültige Informationen, die durchaus wichtig sind, VOR einer Bestellung zu wissen. Ganz gleich, in welchem Internet-Shop Sie einkaufen.

Diese Seite ist keine Rechtsberatung, stellt auch keinen Anspruch auf Richtigkeit, sondern soll nur helfen, gewisse Vorgehensweisen und Konsequenzen allgemein besser zu verstehen. Denn wer über seine Daten und seine Verträge bestimmen möchte, muss dafür auch selbst mehr tätig werden.
 

Fehlerhafte PayPal-Adresse:
Betrifft Zahlungsweise mit PayPal. Fast täglich müssen wir erleben, dass die bei PayPal hinterlegte Adresse nicht mit der aktuellen Wohnadresse des Kunden übereinstimmt. Dies führt unweigerlich immer zu Komplikationen, Nachfragen, vor allem große Problemen mit der Paket-Zustellung und Lieferverzögerungen. Gerade bei Bestellungen mit dem PayPal-Express Button.

Hinweis 1:
Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass Ihre Adresse bei PayPal immer wie Ihre aktuelle Wohnadresse/Bestelladresse lauten soll. Bitte ggfls. sofort ändern.

Hinweis 2:
PayPal und wir weisen immer wieder darauf hin, dass es KEINEN Käuferschutz durch PayPal gibt, wenn Ihre Bestelladresse in PayPal und auf Ihrer
Bestellung nicht genau gleich ist und nicht übereinstimmt.

Hinweis 3:
Es besteht KEIN Käuferschutz, wenn Sie mit einem PayPal-Konto einer Ihnen bekannten Person bestellen. Grund: verschiedene Adressen. Bitte beantragen Sie besser ein eigenes PayPal-Konto, mit Ihrer richtigen Adresse und Ihrer tagsüber erreichbaren Telefon-Nummer. Dann haben Sie automatisch PayPal Käuferschutz.

Fehlerhafte Amazon-Adresse:
Betrifft die Zahlungsweise mit AmazonPay. Bei einer Zahlung mit AmazonPay wird beim Bezahlungsvorgang die hinterlegte Adresse in Ihrem persönlichen Amazon-Konto verwendet.

Fast täglich müssen wir erleben, dass die bei Amazon hinterlegte Adresse nicht mit der aktuellen Wohnadresse des Kunden übereinstimmt. Auch die tagsüber erreichbare Telefon-Nummer stimmt oftmals nicht. Dies führt immer zu Komplikationen, Nachfragen und vor allem zu großen Problemen bei der Paket-Zustellung mit entsprechender Lieferverzögerung.

Deshalb: 
Bitte korrigieren Sie immer aktuell Ihre Wohn/Bestell-Adresse und Ihre Telefon-Nummer. Dies hilft ganz erheblich Fehler bei der Versandabwicklung, bei der Rechnungsstellung und bei der Paket-Zustellung zu vermeiden
.

Wichtige Vertragsinformation:
Wird ein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer abgeschlossen und bestätigt, haben beide Seiten Rechte und Pflichten. Die sind im Normalfall gesetzlich geregelt. Wir möchten auf dieser Seite Informationen geben, welche die Pflichten und die Sorgfaltspflicht des Bestellers/Käufers betreffen.

Aus unserer langjährigen Erfahrungen, stellen wir immer wieder fest, dass Besteller-Pflichten nicht beachtet, sogar prinzipiell nicht akzeptiert werden oder nicht für wichtig erachtet werden. Es sei angemerkt - wir haben die Gesetze nicht gemacht !!!

Diese Seite ist auch keine Rechtsberatung, sondern soll nur helfen, gewisse Vorgehensweisen und Konsequenzen besser zu verstehen. Denn wer über seine Daten und seine Veträge bestimmen möchte, muss dafür auch selbst tätig werden.

Kaufverpflichtung
Das gesetzliche Widerrufsrecht bestätigt ausdrücklich das vierzehntägige Widerrufsrecht für Verbraucher. Dies ist gut und sehr sinnvoll. Sie können in dieser Zeit vom Kauf zurücktreten. Mit einem sofortigen Kaufrücktritt und der Wahrnehmung des Widerrufsrechts heben Sie die beiderseitige Kauf- bzw. Lieferverpflichtung auf (Aufhebung des Kaufvertrages). 

Doch was passiert, wenn Sie kein Interesse mehr am Kauf der Waren haben sollten und nicht innerhalb der 14 Tage widerrufen haben?

Widerrufen oder kündigen Sie den Vertrag innerhalb dieser 14 Tage nicht, Widerruf oder Kaufrücktritt, dann bleiben Sie rein rechtlich weiterhin in der Kaufverpflichtung

Dies mag vielleicht für viele Bürger nicht nachvollziehbar sein und als unsinnig erscheinen und sind der Meinung, dass sich dies der Verkäufer ausdenken würde. Nein, wahrlich nicht. Aber so ist die Rechtslage. So lange der Vertrag nicht widerrufen oder gekündigt wurde, bleibt der Vertrag bestehen. Für beide Vertragseiten, auch für den Käufer/Besteller - auch für Sie.

Deshalb gilt:
Soll der Vertrag nach den 14 Tagen Widerrufszeit beendet werden, muss dieser mit vollständiger Adresse und Bestellnummer schriftlich gekündigt werden. Dies kann durch Brief, Fax oder eMail erfolgen.

Umwandlung von Privatrechnung in Geschäftsrechnung:
Es gibt immer wieder Kunden, die glauben, man könne eine Rechnung bzw. eine Rechnungsadresse einfach mal so ändern. Nein, das geht gesetzlich und steuerrechtlich eigentlich gar nicht, da jede Adresse, jede Bestellung, unmittelbar mit einer Bestell-Nummer verbunden ist. Verschiedene Gesetzesentscheidungen stehen dem im Wege. 

Eine Bestellung mit einer Privatadresse kann nicht ohne einen großen Aufwand in eine Rechnung mit Geschäftsadresse umgewandelt werden.

Deshalb:
Wenn Ihre Rechnungsadresse (nicht die Lieferadresse) auf einen Firmennamen, Kosmetiksalon, Friseursalon o.ä. lauten soll, weil Sie diese Rechnung in Ihre Buchhaltung integrieren wollen, dann bestellen Sie bitte gleich mit diesem/Ihrem Firmennamen. Somit wäre sowohl bei Ihnen als auch bei uns alles im gesetzlichen Rahmen.

Für diese spezielle Änderung der Rechnungssadresse im Nachhinein berechnen wir eine Aufwandspauschale in Höhe von 40,- EUR inkl. MwSt.